Skip to main content Skip to page footer

News

Haftungsfallen vermeiden: Sachkundiger Baulicher Brandschutz

Meldung vom

Die Herausforderungen, die sich bei der Schnittstelle zwischen Hochbau und den leitungsführenden Gewerken ergeben, führen oft zu Unstimmigkeiten zwischen dem Brandschutzkonzept, den Leistungsverzeichnissen und den Zulassungen der einzusetzenden Produkte während der Planung, Ausführung und Abnahme.

Doch im Brandfall müssen die technischen Anlagen den Anforderungen im Personenschutz und bei der Evakuierung gerecht werden.

Dafür müssen elektrotechnische Unternehmen bestimmte Sicherheitsstandards und Vorschriften einhalten, die den baulichen Brandschutz betreffen. Die Einhaltung dieser Vorschriften ist nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sondern auch wichtig, um Haftungsrisiken zu minimieren und das Vertrauen der Kunden und Geschäftspartner zu erhalten.

Dabei benötigen die Schnittstellen zwischen baulichem-, gebäudetechnischem-, organisatorischem und abwehrendem Brandschutz anlagenübergreifende Fach- und Normenkenntnisse. Das BZE Hamburg bietet Ihnen dazu das Seminar „Sachkundiger Baulicher Brandschutz“ an.

Die zweitägige Veranstaltung vermittelt den Teilnehmenden die Wichtigkeit, baurechtliche Vorgaben und Normen zu kennen und einzuhalten. Besonderes Augenmerk liegt auf einer fachlich korrekten und reibungslosen Abnahme.

Ihr Vorteil im BZE: Das Seminar geht über die rein theoretische Vermittlung hinaus, indem die Erfahrungen der Teilnehmenden mit Fachplanern, Brandschutzgutachtern und Sachverständigen erörtert werden. Diese werden mit den einschlägigen Vorgaben aus VDE-Vorschriften und DIN-Normen abgeglichen. Insbesondere für Teilnehmende aus dem Fachgebiet der Elektrotechnik bietet das Seminar einen praxisnahen Einblick, während auch die Gewerke Heizung, Sanitär und Lüftung auf neue Erkenntnisse stoßen.

Termine 2024

Sachkundiger Baulicher Brandschutz
Weitere Infos, Preise & Online-Anmeldung
07.03.2024
12.08.2024